BärenKörble BLOG *Tagesmutter Rödermark*

Letztes Feedback

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Über

Alter: 2
 


Werbung




Blog

Pro und Kontra Tagespflege

Habe gerade einen interessanten Artikel gefunden, den ich Ihnen nicht vorenthalten möchte!

Was sind die Vorteile von Tagesmüttern und -vätern?

Ein Vorteil, wenn Sie Ihr Kind in die private Tagespflege geben, ist, dass Ihr Baby oder Kind in einer kleinen Gruppe untergebracht sein wird. Dadurch kann die Tagesmutter oder der Tagesvater ihm viel individuelle Aufmerksamkeit widmen. Der den Kindern zur Verfügung stehende Raum und dessen kindgerechte Einrichtungen sind gesetzlich festgelegte Kriterien für das Jugendamt, wenn es einer Tagesmutter die Pflegeerlaubnis erteilt.

.........weiterlesen unter 



Angela Wüstenberg am 30.7.14 22:32, kommentieren

Schluss mit dem Schuldkomplex

Rabenmütter haben glücklichere Kinder ....Schluss mit dem Schuldkomplex

31.07.2014 02:58

Ein sehr schönes Buch, welches mir immer viel Freude und Mut gemacht hat als ich noch in der freien Marktwirtschaft gearbeitet habe.

      

Kurzbeschreibung lt. Amazon, wo es auch erhältlich ist - Link zu Amazon

Sind Berufstätigkeit und Kinderkriegen ein Widerspruch? Diese Frage stellen sich alle berufstätigen Frauen, wenn sie vor der Entscheidung "Kind oder Beruf" stehen. Doch immer mehr Frauen entscheiden sich für beides, das alte Vorurteil der "Rabenmutter" bereitet Ihnen jedoch Schuldgefühle. Dass dies falsch ist und dass Mütter, die trotz Kind ihren Beruf ausüben womöglich die besseren Mütter mit den glücklicheren Kindern sind, zeigen die Autoren in diesem Buch anhand von vielen Beispielen aus der Praxis.

Angela Wüstenberg am 31.7.14 21:23, kommentieren

Eingewöhnung bei der Tagesmutter - Buchempfehlung

Eingewöhnung bei der Tagesmutter

04.08.2014 20:50  Buchempfehlung

 
Zum Thema Eingewöhnung empfehle ich Ihnen u.a. sehr informativen Bücher - jeweils erhältlich über Amazon
  
*Ohne Eltern geht es nicht* Die Eingewöhnung von Kindern..... 
von Beate Andres (Autor), Dr. Éva Hédervári-Heller  (Autor), Hans-Joachim Laewen  (Autor)
 
Die ersten Tage - Ein Modell zur Eingewöhnung 
von Hans-Joachim Laewen  (Autor), Beate Andres (Autor), Éva Hédervári-Heller


Angela Wüstenberg am 4.8.14 18:11, kommentieren

Da kommt eine Lawine auf uns zu

*Da kommt eine Lawine auf uns zu*  

Ein sehr interessanter Artikel von PD Dr. med. Karl Heinz Brisch,

über die Warnung an die Poliker die aus Kostengründen ignorieren, was Kinder in der Kinderbetreung brauchen

Angela Wüstenberg am 6.7.14 19:02, kommentieren

Kräuter Griessnockerl + Tomatensoße

Kräuter Griessnockerl in Tomatensoße

..bis heute noch ein schnelles und sehr beliebtes Menu meiner Kids

Zutaten:

  • 250 g Magerquark (10 % Fett)
  • ca. 180 ml Gemüsebrühe
  • 100 g Hartweizengrieß
  • 1 Handvoll Kerbel - geht auch mit Basilikum, dann aber kein Petersilie
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Ei
  • Meersalz
  • schwarzer Pfeffer -nach Belieben-
  • 150 g Frühlingszwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 kleine Dose geschälte Tomaten im großen Stücken (400 g)
  • 1 kleine Prise brauner Zucker
Zubereitung:
  • Quark in einem Sieb gut abtropfen lassen.
  • Brühe aufkochen, Grieß einrieseln lassen und bei schwacher Hitze in 1-2 Minuten zu einem Brei kochen.
  • Vom Herd nehmen. Kräuter abbrausen, die Blätter abzupfen und bis auf einige fein hacken.
  • Mit Quark und Ei unter den Grieß mischen, salzen und pfeffern und noch 10 Minuten quellen lassen.
  • Frühlingszwiebeln waschen, putzen und fein schneiden. Knoblauch schälen und auf einem Brettchen mit Salz zerdrücken.
  • Die Frühlingszwiebeln und den Knoblauch im heißen Öl andünsten. 
  • Die Tomaten samt Saft dazugeben und offen bei mittlerer Hitze in 20 Minuten dicklich einkochen lassen.
  • In einem breiten Topf Salzwasser zum Kochen bringen. 
  • Aus der Quarkmasse Nocken formen mit angefeuchteten Teelöffeln abstechen. und ins kochende Wasser geben. 10-12 Minuten ziehen lassen. Den Sugo mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen.
Die Nockerl aus dem Wasser nehmen  und mit dem Tomatensugo und den übrigen Kräutern anrichten.

Angela Wüstenberg am 10.9.14 17:35, kommentieren